Huth da Moritz

Schellinggasse 6, 1010 Wien

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

3 Gänge Dinner Menü

Antipasti „da Moritz“
eine Auswahl unserer beliebtesten Vorspeisen & ofenfrisches Pizza Pane

****

Flat Iron Steak
für 2 Personen,
im Ganzen gebraten
mit Grillgemüse und hausgemachten Frites

****

Piccola Variazione
Tiramisu, Panna Cotta, Mascarponecreme

€ 34,50 p.P.

Inklusive Kaffee sowie Aperitif oder Digestif.

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

Restaurant

Restaurant Tester .wien
Gault Millau
falstaff
A la carte

Beschreibung

Italiener 2.0

Mitten im Herzen von Wien, im ersten Bezirk, finden Sie den Italiener 2.0, wie er sich selber liebevoll nennt. Das „Da Moritz“ ist die neue wienerische Interpretation eines italienischen Lokals, das für italienischen Lebensstil und gemütliche Zusammentreffen steht.

Schlichte Eleganz

Klassische Lokale sind schon lange passé. Heute haben Frische, Qualität und Individualität höheren Stellenwert bekommen. Genau das, was das Da Moritz wiederspiegelt. Die Inneneinrichtung ist sehr modern. Hier legt man Wert auf schlichte Eleganz und überzeugt vom optischen her durch dunkle und warme Farben sowie durch die Verwendung von edlen Materialien, wie Holz und Stahl. Diese Kombination plus das geometrische, einfache Design schaffen eine charmante und gemütliche Atmosphäre, die zum längeren Zusammensitzen einlädt.

Essen wie beim Italiener

Das da Moritz hat sich auf italienische Küche spezialisiert und lässt sowohl kulinarisch als auch im Service keine Wünsche offen. Die ausgezeichnete und übersichtliche Speisekarte mit stets frischen Produkten wird durch eine hervorragende Weinauswahl abgerundet und durch die elegante Atmosphäre perfektioniert. Was hier serviert wird, ist von feinster Qualität, ganz gleich ob bei den Vorspeisen wie  „Vitello Tonnato – hauchdünne Kalbfleischscheiben mit Thunfischcreme und Apfelkapern“, oder bei den Hauptspeisen wie „Saltimbocca alla Romana – gebratene Kalbfleischscheiben mit Prosciutto und Salbei, cremigen Parmesanrisotto und leichter Zitronen-Buttersauce.“ Der Kunde ist hier König und geht auch satt wieder heraus. Doch zu gehen ohne den Wein gekostet oder im Weinkeller gewesen zu sein, wäre ein großer Fehler, denn das „Da Moritz“ beherbergt einige edle Tropfen unterhalb seines Restaurants in seinem „Schattenreich“. Gäste können hier ein gutes Glas Chardonnay aus Italien, dem Land in dem die Zitronen blühen, genießen. Doch auch Weine aus Kroatien sowie welche aus Österreich erfreuen hier die Vinophilen unter uns.

Gästekritiken

  1. Fritz

    Die Bierwoche war Top! Vor allem das Essen und das italienische Bier aus Padua.

  2. Karl

    Im Zuge der Bierwoche das Da Moritz besucht. Tolle Antipasti, super Steaks und gute Desserts. Auch die Bierbegleitung war Top!

  3. Günther Harzl

    Wir waren zu dritt (Großeltern und Enkelkind) zur Mittagszeit in diesem „Lokal“ essen. Wir hatten zuvor reserviert und freuten uns schon auf gutes Italienisches Essen wie auf der Homepage großspurig angepriesen. In der Vergangenheit hatten wir schon mehrmals bei der Gastwirtschaft Huth gegenüber gegessen und waren immer sehr zufrieden.
    Beim Huth da Moritz war aber genau das Gegenteil der Fall. Gleich zu Anfang wurde meiner Frau das servierte Bier vom Kellner über die Hose geschüttet.
    Ohne Entschuldigung (!) wurde zwar ein neues Bier gebracht, aber der Tisch nur notdürftig trockengewischt und eine biergetränkte Serviette die gesamte Zeit am Tisch liegen gelassen. Die Vorspeise (vitello tonato) wurde ohne Teller und ohne Brot serviert. Erst auf Nachfrage wurden Teller und bei neuerlichem nachfragen Brot gebracht. Zu den Nudelgerichten wurden Löffel auch erst nach Nachfrage gebracht.
    Das Essen war geschmacklich unterer Durchschnitt und viel zu teuer.
    Das Personal (Kellner, Ober) waren unfreundlich und arrogant.
    Trotz weniger Gäste zur dieser Zeit war das Personal offensichtlich überfordert.
    Meine verhaltene Kritik beim Zahlen wurde stumn ignoriert und das zugegebenermaßen bescheidene Trinkgeld dann nicht (!) angenommen.
    Alles in allem eine Lokal das man besser meiden sollte.

  4. Susanne

    Ein wirklich gelungener Abend

X