Bald ist es soweit, denn vom 2. bis zum 8. Juli findet in Wien erstmalig die Wiener Bierwoche statt. Ähnlich der Wiener Restaurantwoche soll auch hier einem breiten Publikum die gehobene Gastronomie näher gebracht werden. Nur ist diesmal Bier und damit einhergehend Foodpairing ein wichtiges Thema des Genussfestivals. Viele Restaurants haben diese Chance sich zu präsentieren ergriffen und nehmen an der Wiener Bierwoche Teil. Damit Sie einen Überblick bekommen, stellen wir Ihnen bis zum Start alle teilnehmenden Lokale vor.

Der Hype rund um das beliebteste alkoholische Getränk Österreichs ist wohl so groß wie noch nie und daher kommt die Wiener Bierwoche genau zum richtigen Zeitpunkt. Auch die gehobene Gastronomie nimmt sich dieses Themas an und hiervon können Sie sich Anfang Juli überzeugen.
Geboten werden jeweils ein 2-gängiges (Lunch) und 3-gängiges (Dinner) Degustationsmenü zu einem festgesetzten Preis (je nach Gault Millau-Haube) und darauf abgestimmte Biere. Detailliertere Informationen zur Bierwoche finden Sie hier und auf der Website der Bierwoche. Hier nun die ersten fünf Restaurants:

Mörwald Relais & Châteaux Gourmet „Toni M.“

Österreichische Küche auf höchstem Niveau, die nicht vor internationalen Einflüssen zurück schreckt. Dafür steht Toni Mörwalds „Toni M.“, welches mit jeweils drei Gault Millau-Hauben sowie Falstaff-Gabeln glänzt und sogar vier A La Carte-Sternen vorweisen kann. Damit ist es ein echtes Flaggschiff der Wiener Bierwoche und zweifellos eines der besten Restaurants des Landes. Mit Toni Mörwald, einem der bekanntesten und besten Köche Österreichs, im Rücken aber auch keine große Überraschung. Das ist eine Chance die man nutzen sollte.

Huth Gastwirtschaft

Natürlich fehlt auch nicht die Familie Huth, die mit ihren zahlreichen Restaurants an der Wiener Bierwoche teilnimmt. Darunter auch das Stammhaus der Huths, die Huth Gastwirtschaft. Mit Gault Millau- und A La Carte-Auszeichnung bietet die Gastwirtschaft Wiener Küche auf Gourmetniveau und passt damit perfekt zum Thema Bier, schließlich scheint die Wiener Küche für Bier kreiert worden zu sein. A match made in heaven.

Flatschers Bistrot und Bar

Bevorzugen Sie eher französische Küche, dann ist Flatschers Bistrot genau das richtige für Sie. Frankreich kann nicht nur Wein und das können Sie am eigenen Leib erfahren, wenn Sie dem Restaurant zur Wiener Bierwoche einen Besuch abstatten. Die Auswahl an Bieren ist groß und an der Qualität des Menüs gibt es sowieso nichts zu zweifeln. Erleben Sie französische Küche, wie Sie sie vielleicht noch nie erlebt haben.

Pichlmaiers zum Herkner

Zwei A La Carte-Sterne, zwei Falstaff-Gabeln und eine Gault Millau-Haube für eines der besten Restaurants Österreichs, dem Pichlmaiers Zum Herkner. Das Ambiente und die österreichische Küche sind auf höchstem Niveau und mit der Bierwoche können Sie diese Angebot zu einem günstigen Preis nutzen und sich selbst davon überzeugen, wie gut Küchenchef Bálint Magyar das Foodpairing mit Bier gemeistert hat.

Patara

Eine unkonventionelle, aber keineswegs eine schlechte Kombination stellt Bier und das Restaurant Patara dar. Denn das Patara steht für thailändische Küche, die man in unseren Breitengraden eher selten mit Bier in Verbindung bringt – aber wieso nicht einmal etwas Neues wagen? Zumal mit einer Gault Millau-Haube sowie jeweils zwei Gabeln (Falstaff) bzw. Sternen (A La Carte) die Qualität bewiesenermaßen sehr hoch anzusiedeln ist. Wenn Sie nun also interessiert sind, wie diese Kombination funktionieren kann, dann ist das genau Ihr Event.

Zusätzliche Informationen zu fünf weiteren Restaurants der Wiener Bierwoche finden Sie hier.

X