Es gibt bereits zahlreiche italienische Restaurants in Wien, vor allem die Auswahl an leckeren Pizzerien ist sehr groß. Doch trotz der vielen Konkurrenten eröffneten Francesco Calò und Donato Santoro ein weiteres Exemplar in der Josefstadt.

Neapels Lieblinge

Am 26. November hat das italienische Restaurant seine Pforten geöffnet. Auf der Speisekarte findet man Pizzen, Antipasti und eine beachtliche Auswahl an italienischen Weinen.
Die neapolitanischen Pizzen von Francesco und Donato sind erste Klasse. Das war nicht anders zu erwarten, denn die beiden Geschäftsführer haben sechs Monate lang an der Perfektionierung ihres Teigs gearbeitet. Früher haben die gebürtigen Italiener Pizzen in der Pizzeria Riva zubereitet, doch dann kam der Schritt in die Selbstständigkeit.

Ofen von Valoriani

Wer dermaßen viel Leidenschaft und Zeit in die Vorbereitung investiert, braucht auch das passende Werkzeug für die Umsetzung: Einen richtig guten Pizzaofen. Und für ihr neueröffnetes Lokal haben sie einen von Valoriani, eine Kultmarke unter den Steinbacköfen, geholt.

Die neapolitanische Pizza darf ausschließlich in einem Holzofen bei 485 Grad gebacken werden. Dabei darf die Backzeit die 90 Sekunden nicht überschreiten. Die optimale Backzeit beträgt zwischen 60 und 90 Sekunden. Der Teig wird dadurch weich und elastisch, denn eine richtige neapolitanische Pizza sollte leicht zu falten sein.

Willkommen in Italien…

Zu Essen gibt es also Pizzen und Antipasti. Als Vorspeise kann man beispielsweise zwischen Bruschetta mit gegrilltem Polentascheiben und Stockfischcreme oder Antipasti-Teller (angebratene Zucchini- und Melanzanischeiben mit gedünstetem Mangold, getrockneten Tomaten und eingelegtem Paprika) wählen. Bei den Pizzen hat man unter anderem die Auswahl zwischen „La Verace“ (Tomatensauce, Fiordilatte und Basilikum),
„La Tartufata“ (cremige Ricottasauce, schwarze Trüffeln und dünn geschnittener Speck) oder „Gennarino“ (Tomatensauce, Fiordilatte, Provola, Salami, Oliven und Basilikum). Für die Naschkatzen unter uns gibt es auch eine Pizza mit Nutella, Banane und Mandelkrokant. Dabei achten die Inhaber stets, dass alle Pizzen nur mit hochwertigen Zutaten belegt werden.

Das Ambiente des Restaurants ist modern, gemütlich und einladend. Durch die Nachahmung der Turmuhr der Kirche Santa Sofia in Anacapri weiß man, dass man sich in einem Italo-Laden aufhält. Die romantische Stimmung kommt definitiv auf. Doch das Madonna-Graffiti mit Pistole im Heiligenschein macht das Lokal wieder weniger kitschig.

Wer echte neapolitanische Pizza probieren möchte mit einem Hauch romantischer und gleichzeitig moderner Atmosphäre, der ist im Via Toledo genau richtig!

 

Via Toledo
Laudongasse 13, 1080 Wien
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr: 11:30 – 14:30 und 17:30 – 23 Uhr
Sa: 17:30 – 23 Uhr
So: 11:30 – 23 Uhr
Tel.: +43 660 755 16 72
Email: info@viatoledo.at
Webseite: viatoledo.at

Fotocredits: iStock Photografeus

X