Es wirkt auf den ersten Blick wie ein „klassisches“ Fast Food Restaurant, ist auf den zweiten Blick doch um einiges mehr: Das „Tanoura“ in der Walfischgasse verbindet orientalisches Flair mit ausgezeichneter Küche und exzellentem Service.

Das Essen:

Im „Tanoura“ wird statt auf klassisches Brot auf das orientalische Pita als Beilage gesetzt. Angefangen bei der großen Auswahl an kalten und warmen „Mezze“ (Anm.: orientalische Vorspeisen), über Pita-Gerichte bis hin zu den Pita-Burgern – das frische Brot darf nicht fehlen. Die Mezze kann man als „klassisch orientalisch“ bezeichnen. Bei den warmen Vorspeisen finden sich unter anderem Falafel, Halloumi Sticks oder Sambusek (fritierte Teigtaschen mit Käsefüllung). Das Pita ergänzt unter anderem „Foul Mudames“ (ägyptisches Bohnengericht mit Tomaten und Zwiebeln, verfeinert mit Tahina) oder „Kebda Dips Roman“ (Hühnerleber mit Knoblauch, Zwiebel und Paprika gebraten, verfeinert mit Granatapfelsirup). Bekannte kalte Mezze wie Hummus, Baba Ganush oder Moussaka dürfen bei den Vorspeisen nicht fehlen.

Pita-Burger-Menü (c) Manuel Schagginger

Traditionelle orientalische Salate sowie eine Vielzahl an unterschiedlichen Pita-Gerichten bieten eine umfangreiche Auswahl, für den kleineren Hunger zwischendurch. Zahlreiche Pita, beispielsweise gefüllt mit Falafel, Jumbo-Garnelen oder Kofta (orientalische Rindfleischbällchen), lassen dem Besucher das Wasser im Mund zusammenlaufen. Auch VegetarierInnen kommen auf ihre Kosten. So werden unter anderem „Pita Veggie“ oder „Pita Halloumi“ angeboten. Eine Besonderheit des „Tanoura“ sind die Burgerangebote. Statt dem „klassischen“ Brötchen wird ein Pita-Brot als Bun herangezogen. Saftiges Fleisch, knackiges Gemüse und hausgemachte Saucen bilden das Innenleben des Pita-Burgers. Gegen einen kleinen Aufpreis gibt es diese auch als Menü mit hausgemachten Pommes und einem Getränk.

Für den großen Hunger sind die Vielzahl orientalischer Grillplatten das Richtige. Shawarma, Kofta, Shish Kebab, Shrimps oder doch ein kompletter Grill-Mix? Das gegrillte Fleisch des „Tanoura“ mit reichhaltiger Beilage macht richtig satt und schmeckt auch noch exzellent. Orientalische Desserts runden das Geschmackserlebnis perfekt ab. Hausgemachte Limonaden (z.B.: Gurke-Basilikum oder Rose-Grüntee) sowie diverse alkoholfreie Getränke sind die idealen Durstlöscher.

 

Das Lokal:

(c) Manuel Schagginger

Gleich beim Betreten des Lokals sieht und spürt man das orientalische Flair. Die Bar ist typisch verfliest, man hat Blick in den Küchenbereich. Orientalische Lampen und Muster an den Wänden laden zum Wohlfühlen ein. Die Farbe Türkis ist sehr präsent. Sie ist an den Wänden, an den Tischen sowie auf den Speisekarten und Tellern präsent. Neun Sitzplätze im Lokal sind mit schlichten Holzstühlen ausgestattet, die anderen etwa 15 Plätze an der Wand des Lokals sind mit Samt bezogen. Die durchgehende Bank ist so weich, dass man förmlich einsinkt. Dekorative Polster mit bunten Bezügen ergänzen das stimmige Gesamtbild. An schwarzen Tafeln sind mit Kreide die erhältlichen Speisen aufgeschrieben. Auch wenn man möglicherweise den Eindruck bekommen kann, dass das „Tanoura“ ein Fast-Food-Lokal mit Take-Away Charakter sein mag, jedoch wird sehr gastfreundlich und kundenorientiert gearbeitet. Neben dem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis mit dem ausgesprochen sympathischen und aufmerksamen Service können alle Gerichte auch zum Mitnehmen bestellt werden. Klassische orientalische Speisen in angenehmer Atmosphäre – begeben Sie sich, vielleicht auch „nur“ in Ihrer Mittagspause auf einen kulinarischen Ausflug, der in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Tanoura

Walfischgasse 4, 1010 Wien

Öffnungszeiten:

MO-SA: 10:00-23:00 Uhr, SO: 11:00-23:00 Uhr

Kontakt:

Tel.: 01 / 370 54 39

http://www.tanoura.at/

Facebook: https://www.facebook.com/Tanoura

 

X