Am 12. Dezember wurde das Restaurant Ludwig van mit neuer Besetzung, neuem Konzept und fein poliert wiedereröffnet.

 

Das fast vergessene Baujuwel

Oliver Jauk, Geschäftsführer des wiedereröffneten Lokals entdeckte das denkmalgeschützte Haus in Mariahilf, wo einst Ludwig van Beethoven lebte und unter anderem an seiner 9. Sinfonie arbeitete. Zur Wiedereröffnung holte sich Oliver Jauk, Kulturmanager mit gastronomischer Vergangenheit, zahlreiche bekannte Namen um sich, die gemeinsam mit ihm das Restaurant innerhalb von sechs Monaten entwickelt haben.

Walter Leidenfrost und Julia Pimingstorfer

Walter Leidenfrost: Die erste Geige

Als Chefkoch fungiert Walter Leidenfrost, der sein Kücheninstrumentarium beim Steira Wirt in Trautmannsdorf von Richard Rauch gelernt hat. Außerdem war er bereits in zahlreichen prominenten Restaurants tätig wie Meinl am Graben, Pfarrwirt in Wien Döbling, Skopik & Lohn, Motto am Fluss und Kussmaul. Auch hat er bereits mehrere Auszeichnungen als Chefkoch gewonnen.

Am Abend schwingt Chefkoch Walter Leidenfrost zusammen mit Sous-Chefin Julia Pimingstorfer den Kochlöffel. Die beiden erfahrenen Köche haben sich auf die wienerische Küche mit modernen Interpretationen spezialisiert.

Zu Essen gibt es zum Beispiel Rind mit Zwiebeln und Wirsing, Wildkultursaibling mit Chinakohl, Apfel, Rosine und Paprika und geschmorte Taube mit Pastinake und Preiselbeeren.

 

Nora Kreimeyer

Nora Kreimeyer: Die Solistin

Nora Kreimeyer ist für die Mittagsgerichte verantwortlich. Zweieinhalb Jahre betrieb sie unter ihrem Arbeitstitel MAMSELL einen höchst erfolgreichen vegetarischen Mittagstisch im „Wirtshaus“ und ist nun seit Dezember ein fixes Teammitglied in Ludwig van.

 

 

 

 

 

Das Team

Kollaboration zwischen Klassik und Moderne

Mit dem Ludwig van verwirklicht der Geschäftsführer nun seine Vorstellung eines modernen Wiener Gasthauses. Zusammen mit Walter Leidenfrost, Julia Pimingstorfer, Nora Kreimeyer, dem Sommelier Robert Stark und seiner Frau Myorah B. Middleton verwöhnt er seine Gäste mit köstlichen österreichischen Gerichten. Der Speiseraum ist klassisch möbliert und bietet für insgesamt 40 Personen Platz. An der lang gezogenen Bar, können die Gäste Bier und ausgewählte österreichische Weine genießen.

 


Mit voller Energie ins neue Jahr

Das Softopening mit Ludwig van MAMSELL’s Mittagstisch und dem Restaurant Ludwig van mit Walter Leidenfrost und Julia Pimingstorfer kam so gut an, dass bereits beide „Projekte“ direkt ausgebucht waren. Das Softopening endete am 23. Dezember und Ludwig van startet am 9. Januar mit dem Regelbetrieb.

 

 

Ludwig van
Laimgrubengasse 22, 1060 Wien
Tel.: 01 587 1320
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr: 11:30 – 14:30 Uhr
Di. – Fr: 18 – 22 Uhr
Webseite: http://www.ludwigvan.wien/#willkommen

 

Fotocredits: Juergen Hammerschmid

 

X