Procacci

Restaurant Tester .wien
falstaff
A la carte

Das Restaurant

Kulinarische Achse Wien-Florenz

 Das Ristorante Procacci in der Wiener Innenstadt steht für toskanische Lebensart, anregende Zusammentreffen und die großen Weine der Familie Antinori.

Procacci heißt Trüffel, selbstgemachte Pasta und hervorragende Weinkultur. So wie schon 1885, als das erste Procacci-Delikatessen-Geschäft von Leopoldo Procacci in Florenz gegründet und Anlaufstelle für die Feinschmecker der Stadt und Umgebung wurde. Heute steht das Procacci Firenze im Besitz der Marchesi Antinori, die 2006 eine Dependance in Wien und 2010 in Singapur und im Jahr 2015 in Mailand eröffneten.

Das Ristorante Procacci Vienna befindet sich in einem klassizistischen Gebäude des Architekten Joseph Kornhäusl und besticht durch optische Leichtigkeit, viel Licht, ein bisschen „Coolheit“ und einen schönen Gastgarten im Sommer. Seine Gäste schätzen schon beim Betreten des Procacci seine entspannte Atmosphäre und echte „Italianità“, die italienische Lebensart.

Italienische Lebensart. Je nach Lust und Laune können sich die Procacci-Gäste ins Ristorante, in die Weinbar oder ins Refettorio wenden und werden überall mit einem „Benvenuto“ gleichermaßen herzlichen willkommen geheißen. Ausgesuchte toskanische Spezialitäten, das täglich frisch gemachte Brot, hausgemachte Pasta, Trüffel-Delikatessen, besonders aromatischer Kaffee, die glasweise ausgeschenkten Weine der Antinori-Weingüter und das Olio extra vergine von Tormaresca sind den dreien gemein. Auf gute regionale Grundprodukte wird im Procacci großer Wert gelegt, weshalb es 2011 erstmalig mit dem „Marchio Ospitalià Italiana“ ausgezeichnet wurde und seither dieses Zertifikat jedes Jahr weiterführen darf!

Die Weinbar. Die Weinbar ist der perfekte Ort für den Aperitif vor dem Essen im Restaurant, für einen raschen Imbiss zwischendurch oder den Ausklang nach einem Konzertbesuch. Kleine warme und kalte Gerichte und alle Weine, die es auch im Restaurant gibt, werden hier bis um 1 Uhr morgens serviert. Gerne werden hier die zahlreichen glasweise ausgeschenkten Weine angenommen, die neben den Antinori-Weingütern aus Italien und der ganzen Welt auch vom Stift Göttweig kommen.

Cocktailkarte

Marco‘s signature

Procaccioni

€ 11

Gin mit Ingwer-Lemongrass, Campari mit Ananas, Martini Ambrato

Monsignor Procacci

€ 12

Vodka, Erdbeeren, hausgemachter Basilikum und Ingwer-Zitronen Sirup, frische Limetten, Prosecco

Red Rock Sour

€ 12

Bourbon, Rohrzucker, Frische Zitrone, Himbeere, Brombeere & Rotwein Stieleis

Melitalian

€ 12

Vodka mit Apfel, Holunder Sirup, hausgemachter Vanille Sirup, Gurke, frische Limetten, Prosecco

Thai Massage

€ 12

Gin mit Ingwer-Lemongrass, hausgemachter Honig-Chili Sirup, hausgemachter Vanille Sirup, frische Limetten

Green Rock Beach Daiquiri

€ 12

Rum mit Ananas, Rohrzucker, frische Limetten, Ingwer-Zitronen-Minz Stieleis

Funky Mai Tai

€ 13

8 Jahre alter Rum, Maraschino, Fernet mit Minze, hausgemachter Mandel Sirup, frische Limetten, Ananas

Rauchenwald Sour

€ 13

Laphroaig Single Malt Whisky, Rohrzucker, Kakao Likör, Frische Zitrone, Absinth

Procacci Punch

€ 13

8 Jahre alter Rum, Rum mit Ananas, Angostura und Peychaud‘s Bitter, hausgemachter Mandel Sirup, hausgemachter Ingwer-Zitronen Sirup, frische Limetten

Rosso Fiorentino

€ 12

Gin, Campari mit Ananas, hausgemachter Mandel Sirup, Frische Zitrone

Absinth Express

€ 13

Absinth 68%, Doppelter Espresso, Gesalzener Karamell Sirup

Hot und Smoky Nail

€ 13

Laphroaig Single Malt Whisky, Frangelico Haselnuss Likör, hausgemachter Honig-Chili Sirup

Hall of Fame

Trader Vics Mai Tai

€ 13

Appleton 12 Jahre alter Rum, Oranger Curaçao, hausgemachter Mandel Sirup, Rohrzucker, frische Limetten

Penicillin

€ 13

Monkey Shoulder Whisky, hausgemachter Ingwer-Zitronen Sirup, hausgemachter Honig Sirup, Frische Zitrone, Laphroaig Single Malt Whisky

Tommy‘s Margarita

€ 12

Los Altos 100% agave Tequila blanco, Agavensirup, frische Limetten

Chartreuse Swizzle

€ 13

Grüner Chartreuse, hausgemachter Falernum, frische Limetten, Ananas

Twentieth Century Cocktail

€ 12

Tanqueray Gin, Cocchi Americano, Kakao Likör, Frische Zitrone

Vieux Carre

€ 13

Pierre Ferrund 1840 Cognac, Bulleit Rye Whiskey, Süßer Wermuth, Benedictine, Angostura & Peychaud‘s Bitter

Old Cuban

€ 15

Havana Club 7 years, Rohrzucker, frische Limetten, Frische Minze, Angostura Bitter, Ruinart Brut

Fizz â la Violette

€ 12

Gin, creme de violette, Frische Zitrone, Rohrzucker, Bio Eiweiß, Soda

Italian Buck

€ 12

Cynar, Amaro Montenegro, frische Limetten, Ingwer Bier

Dale‘s Sazerac

€ 13

Pierre Ferrund 1840 cognac, Bulleit Rye Whiskey, Angostura & Peychaud‘s Bitter, Rohrzucker, Absinth 68%

Little Italy

€ 12

Bulleit Rye Whiskey, Süßer Wermuth, Cynar

Black Walnut Old Fashion

€ 12

Makers Mark Whisky, Schwarzer Walnuss Likör, Orangenbitter, Rohrzucker

Bewertungen

  1. Brigitte findet das Restaurant Procacci verdient
    6. November 2017

    Das Essen war sehr gut, wir wollten 2 verschiedene Weine Glasweise (0,1) konsumieren, da aber die Weinpreise gehoben sind, haben wir uns für eine Bouteille Wein entschieden, dieser Wein war gut. Bei der culinarischen Kostprobe wurde sehr zügig serviert, wie wenn man den Tisch noch einmal nach 1,5 Std. benötigt. Der Gedeckpreis ist zu hoch.

  2. Schlemm Kerstin findet das Restaurant Procacci verdient
    5. November 2017

    Das Ambiente und der Service waren ausgezeichnet. Vielleicht ein bisschen zu dichte Bestuhlung, dadurch mussten sich die Ober immer aneinander vorbei drängeln. Die Qualität des Essens war sehr gut und schön präsentiert. Gutes Olivenöl und Brot!

  3. Georg findet das Restaurant Procacci verdient
    3. November 2017

    Nettes Ambiente, leckeres Essen, toller Service.

  4. Friedrich B. findet das Restaurant Procacci verdient
    1. November 2017

    Hervorragendes Essen, da gab es nichts daran auszusetzen. Das Rinderfiletcarpaccio war ausgezeichnet, das mediterrane Gemüse zur Goldbrasse vorzüglich. Zum Abschluss noch Schokolademousse, Averna und Espresso – ein gelungener Abend.

  5. Martin findet das Restaurant Procacci verdient
    6. Oktober 2017

    Einer „Aktionswoche“ gerecht, aber auch nicht mehr. Für die verlangten á la carte Preise war die Qualität nicht adäquat.
    Der Cocktail war top – aber schließlich kamen wir wegen dem Essen. Im Salat war nur honigsüßer Balsamico – aber auch leider nur in honigzäher Konsistenz, keinerlei Säure, Salz und Pfeffer fehlte sowieso, ist man aber als italophiler Essengeher gewohnt.. Die Tintenfische waren an den dünneren Stellen „totgebraten“ (ähnlich einem Hühnerschnitzel vom Grill), die Flossenlappen schlichtweg verbrannt und bitter. Als Ausrede lasse ich hier mal „Massenanfertigung weil das Lokal (bald) voll ist“ gelten, nichtsdestotrotz sollte man als Koch hier zumindest den Mut haben diese Stellen dann einfach wegzuschneiden. Die Polentaschnitte dazu war ok aber etwas „geschmachsneutral“ (ungewürzter Polenta eben). Das Limonensorbet war ausgezeichnet. Ebenso der Kaffe.
    Das Personal war zwar freundlich, aber ziemlich auf den Faktor Zeit bedacht – die Speisenabfolge haben wir einfach als zu rasch empfunden. Olivenöl zum Brotkorb gab es. Zusammengefasst für den Aktionspreis ok – hätte ich für den Normalpreis gegessen wäre der Tintenfisch definitive zurück gegangen.

  6. Reither Angelika findet das Restaurant Procacci verdient
    2. Oktober 2017

    Stilvolles Ambiente im Herzen Wiens mit ital. Flair.
    Große Portionen, geschmackvoll, nicht überkandidelt.
    Moderate Weinpreise bei der Weinempfehlung.
    Gelungener Abend.

  7. Gerhard findet das Restaurant Procacci verdient
    1. Oktober 2017

    Wollte einen Pfiff bestellen, ging aber nicht da es nur Flaschenbier gibt

  8. Liza S. findet das Restaurant Procacci verdient
    1. Oktober 2017

    Das Essen war nicht schlecht, aber auch nicht mehr. Im Beef Tatar fehlten Kapern und Gurkerln, dafür schmeckte das Tomatenmark zu stark hervor. Das knusprig gebratene Toskanabrot dazu war allerdings eine nette Idee. Die Tintenfische waren fein, die Polentaschnitte dazu leider geschmacklos. Das Limonensorbet war ausgezeichnet.
    Das Personal war zwar freundlich, aber ziemlich nachlässig im Service oder vielleicht auch ungeschult. Vom Wein hatte unser Ober jedenfalls keine Ahnung. Mit anderen Innenstadtlokalen nicht zu vergleichen.
    Das Olivenöl zum Brotkorb fehlte, Kaffee und Averner zum Abschluss ebenfalls. Wir fragten auch nicht danach, da wir den Averner ohnehin nicht getrunken hätten und auf den Kaffee im einem um 22.00 Uhr bereits leeren Lokal keine Lust mehr hatten.

  9. Alexandra Kuba findet das Restaurant Procacci verdient
    30. September 2017

    Gutes Menü, aber entspricht nicht der Erwartungshaltung eines Haubenrestaurants. Laute Atmosphäre, Service höflich, in der Erläuterung der Speisen zurückhaltend.

  10. Alice Schürer findet das Restaurant Procacci verdient
    30. September 2017

    Es war ausgezeichnet, vor allem das Beeftartar! Die Nachspeisen, waren nicht so gut, wie erwartet, aber sonst war alles außerordentlich gut!

  11. Gyrit Kratzer findet das Restaurant Procacci verdient
    30. September 2017

    Ausgesprochen freundliche Bedienung und das delikate Essen plus hervorragendem Wein ließen uns das dolce vita spüren.

  12. Reiter Robert findet das Restaurant Procacci verdient
    29. September 2017

    War ein wunderbarer Abend im Zuge der „Culinarischen Kostproben“.
    Super Service, sehr aufmerksam aber nicht aufdringlich. Die Speisen war sehr gut und ausreichend. Alles sehr zu empfehlen.

  13. Silvia Laser findet das Restaurant Procacci verdient
    27. September 2017

    Essen ordentlich aber nicht herausragend. Ich hatte als Vorspeise Avocado, Babyspinat, Cocktailtomaten. Sehr simpel, zumindest ein kreatives Dressing wäre nicht verkehrt. Die Hauptspeise gegrillter Tintenfisch mit knuspriger Polentaschnitte, auch in Ordnung aber kein besonderes Erlebnis. Ebenso das Panna Cotta.
    Die Bedienung ist freundlich, aufmerksam und zuvorkommend.

  14. Larissa findet das Restaurant Procacci verdient
    26. September 2017

    Wir haben das Restaurant im Rahmen der kulinarischen Kostproben zum ersten Mal besucht und waren sowohl vom Essen als auch von der freundlichen, zuvorkommenden Bedienung positiv überrascht! Auf jeden Fall einen Besuch wert!

  15. Wolfgang Mayr findet das Restaurant Procacci verdient
    1. September 2017

    Unfassbar exzellentes Essen, hervorragende Betreuung, perfekte Portionen und sehr faire Preise!

  16. Olaf findet das Restaurant Procacci verdient
    1. September 2017

    Wir waren im Rahmen der Restaurantwochen am 30.08.2017 dort essen. Schade, unser Tisch war nicht reserviert zudem kein Reservierungsschild, kein Gedeck etc., als ich den Kellner fragte wieso, weshalb und warum, reagierte er ein bißchen pampig und wollte uns weiß machen das er reserviert sei, brachte das Besteck und schmiss es uns so förmlich vor die Nase.
    Beim Gedeck fehlte die in der Menükarte beschriebene Flasche Olivenöl, zudem die Schale zum dippen, keine Teller bekommen, erst als wir den Kellner zum zweiten Mal darauf hinwiesen, kam die Flasche Öl und Dippschale.
    Die Vorspeise fanden wir sehr mager und einfallslos angerichtet,
    zwei Ochsenherztomatenscheiben (zudem der Geschmack/das Aroma der Tomate etwas fad), dafür der Büffelmozzarella und das Öl und das Hausgemachte Brot sehr genial und lecker, trotzdem war die Caprese einfallslos angerichtet, die können wir selbst besser zubereiten (da wir Vegetarier sind, gab es nicht viele Alternativen um eine passende Vorspeise zu wählen).
    Hauptspeise: Tagliatelle mit Trüffel
    molto bene; FANTASTIC 🙂 eine Sensation, ein Genuss für den Gaumen, ganz großartig & hervorragend und bezüglich dieser Speise ist es auch ein Dauerbesuch im Procacci wert und diesbezüglich auch nicht zu toppen – hervorragend.
    Dessert: Trüffeleis mit Borsci Likör ebenfalls fantastisch 🙂 – molto bene
    Daher ABER nur für das Essen von uns 5Sterne !
    Der Wein Chianti Classico ein Gedicht, ein sehr guter Stoff :-).
    Ambiente und Erscheinungsbild des Lokals:
    sehr sauber, stilvoll und gemütlich, draußen mit einem schönen Schanigarten.Tische draußen sind etwas zu klein.

    Gesamtgesehen: die erste Haube wird sicher bald kommen, denn in puncto Trüffel gibt es in Wien nichts besseres – wir wünschen es dem Procacci sehr und würden uns freuen. Wir werden hier wieder hingehen!

  17. Karin findet das Restaurant Procacci verdient
    30. August 2017

    sehr gut!

  18. Andrea Becker findet das Restaurant Procacci verdient
    30. August 2017

    Sehr gute Qualität bei den Speisen, sehr aufmerksame Bedienung, nettes Ambiente auch Outdoor. Wir kommen wieder . . .

  19. Arnold Gerstl findet das Restaurant Procacci verdient
    29. Juli 2017

    Grundsätzlich waren wir sehr zufrieden. Das angebotene Menü war für diesen Preis absolut top.

  20. Anna Rossoll findet das Restaurant Procacci verdient
    27. Juli 2017

    Essen und Getränke waren sehr gut. Im Nichtraucherbereich hat es leicht nach Rauch gerochen.

  21. Oskar findet das Restaurant Procacci verdient
    27. Juli 2017

    Schönes Ambiente, freundlicher Empfang und Service. Essen gut, aber nicht außergewöhnlich (als sogenannte kulinarischen Kostprobe). Nachspeise (Wassermelone) einfallslos und lieblos Angerichteten. Wein und Bier ausgezeichnet. Lieber ein paar EUR mehr, dafür aber weniger alltäglich.

  22. Frau Gertrud Burgstaller findet das Restaurant Procacci verdient
    26. Juli 2017

    Hervorragendes Zitronen Sorbet

  23. Dr. Karl Zechmeister findet das Restaurant Procacci verdient
    26. Juli 2017

    Schönes Ambiente, freundlicher Empfang, Essen gut und reichlich! Nicht zu vergessen ausgezeichneter Kaffee!

  24. Christian findet das Restaurant Procacci verdient
    26. Juli 2017

    Schönes Lokal, guter Service, das Menü im Rahmen der culinarischen Kostprobe war okay, das Carpaccio (Vorspeise) war gut, die Lasagne sehr geschmackvoll, die (kleine) Portion Oktupus mit Ruccola dafür geschmacklich fad und zu lange am Grill, das Zitronensorbet durchschnittlich.

  25. Dominik findet das Restaurant Procacci verdient
    25. Juli 2017

    Vorspeise (Carpaccio) war völlig in Ordnung und hat geschmeckt. Lasagne als Hauptspeise auch. Der Oktopus (wir waren im Rahmen der kul. Kostprobe) war eine einzige Frechheit. Wenn es hoch kommt maximal 100g (eher 70-80g) Oktopus, mit ein paar lieblos angerichteten Ruccolablättern, das wars. Geschmacklich mehr als fad und sehr unspektakulär. Wir mussten zusätzlich noch Brot und eine weitere Speise bestellen, denn davon wird niemand satt. Dessert war Wassermelone (war eben eine Wassermelone, aber da kann man nicht viel falsch machen) und ein Limonensorbet, welches ok war. Fazit: überteuert und Preis-Leistung stimmt leider überhaupt nicht. Service mittelmäßig, für einen Nobelitaliener allerdings eher schwach.

  26. Michaela findet das Restaurant Procacci verdient
    25. Juli 2017

    Schönes Ambiente, guter Service. Das Essen war gut, aber nicht aussergewöhnlich. Die Hauptspreise (gegrillter Oktopus) blieb geschmacklich und portionsmässig etwas unter den Erwartungen (vor allem sah die Portion am Werbefoto von „Culinarische Kostproben“ doch etwas anders aus). Auch die Nachspeise (ein Stück Wassermelone auf einem Teller oder ein Glas Zitronensorbet) war etwas einfallslos. Das Restaurant sollte lieber ein paar EUR mehr verlangen, dafür aber etwas nicht so alltägliches anbieten.

  27. ena findet das Restaurant Procacci verdient
    5. Juni 2017

    Zuvorkommende, unaufdringliche Bedienung, Spaghetti alio e olio etwas zu scharf (Chili), sonst sehr gutes Essen und Weine, hervorragender Capuccino.

  28. Pock Julian findet das Restaurant Procacci verdient
    4. Juni 2017

    Schönes Ambiente, freundliches Service. Das Essen war gut, auch wenn Hauptspeis ungesalzen war. Weine überteuert.

  29. Sandra Plattensteiner findet das Restaurant Procacci verdient
    1. Juni 2017

    Ausgezeichnet

  30. Renate Bisanz findet das Restaurant Procacci verdient
    31. Mai 2017

    Erstmals im Zuge der Restaurant Testverkostung mit Freunden im Procacci. Sehr freundlicher Empfang, ansprechendes Ambiente, Essen hervorragend, der Prosecco absolut Spitze, alles in allem – ein angenehmer und entspannter Abend!
    Absolut weiter zu empfehlen.

  31. Kateryna findet das Restaurant Procacci verdient
    30. Mai 2017

    We tried Kostproben Menu. It was good but I expected something more interesting. Service and ambiente are super!

  32. Kössler findet das Restaurant Procacci verdient
    14. März 2017

    Essen gut! Service sehr aufmerksam!! Ambiente nett, aber könnte besser sein.

  33. Eva findet das Restaurant Procacci verdient
    12. März 2017

    Besuch im Zuge der Restaurant-Woche. Die gewählten Speisen waren sehr gut, Personal auch sehr freundlich!
    Schade, dass der Raucherbereich nicht so optimal abgeteilt ist – denn das Lokal selbst besitzt ein wirklich sehr schönes Ambiente.

  34. Sandra findet das Restaurant Procacci verdient
    11. März 2017

    Ausgezeichnetes Essen, Freundliche Empfang, nettes service

  35. Gunter findet das Restaurant Procacci verdient
    11. März 2017

    Super Essen !!!! Die Angestellten sind sehr freundlich.

  36. Verena & Bea findet das Restaurant Procacci verdient
    11. März 2017

    Freundlicher Empfang, netter Tisch am Fenster. Krakensalat und Beef Tartar als Vorspreise exzellent. Lachs mit Fenchelgemüse ok. Orecchiette hervorragend. Pink Prosecco zu empfehlen.

  37. Hans Peter findet das Restaurant Procacci verdient
    11. März 2017

    Sehr freundliche Begrüßung, nette Bedienung,
    ausgezeichnetes Dinner.Kommen sicher wieder.

  38. Pepe findet das Restaurant Procacci verdient
    10. März 2017

    Bei einem Besuch im Rahmen der Restaurantwochen fiel gleich zu Beginn bei der Gardrobe ein Schild auf mit „Gardrobe: Danke für die Spende“. Die Portionsgröße beim Lunch war eine Miniaturisierung, so hatte z. B. der gegrillte Lachs eine nur geringfügig größere Breite, nämlich ca. 2,5 cm als er hoch war. Dass dann das Leitungswasser zum Wein mit 0.9 € zu Buche schlug, war schon zu erwarten gewesen (auf den Toiletten war nichts zu bezahlen, aber das wird schon noch kommen). Ansonsten das Essen brav aber nichts besonders und kaum gewürzt. Das Beste war noch das Service.
    Gesamteindruck: „Ziemli noadig“, wie der Wiener sagen würde.

  39. Eva findet das Restaurant Procacci verdient
    9. März 2017

    Essen war sehr gut! Finde es schade, dass Raucher und Nichtraucherbereich nicht abgetrennt sind.

  40. Marlis findet das Restaurant Procacci verdient
    9. März 2017

    Empfang leicht konfus, der Weg durch den Raucherteil ist unangenehm; Service ist absolut unkonzentriert + unaufmerksam ( Tisch mit 3 Gästen – 4 mal nachgefragt, was bestellt wurde!). Speisen gut, aber nicht hervorragend.

  41. Brigitte Merunka findet das Restaurant Procacci verdient
    8. März 2017

    Das essen war okay die Bedienung nicht sehr zuvorkommend und sprachen sehr leise und nicht gut erklärend

  42. PD findet das Restaurant Procacci verdient
    8. März 2017

    Besuch während der Restaurantwoche aus Interesse. Speisen einwandfrei und wohlschmeckend, gute Getränkeauswahl. Sehr lange Wartezeit zwischen den (zwei) Gängen des Mittagsmenüs, wohl wegen der hohen Anzahl der Gäste. Raucherbereich nicht abgetrennt, Tisch-Abstände viel zu klein. Preisniveau laut Standardkarte deutlich zu hoch für die gebotene Leistung. Ein nochmaliger Besuch ist nicht geplant.

  43. Fam. Daxböck findet das Restaurant Procacci verdient
    7. März 2017

    Als Besucher der Restaurantwoche haben wir uns ein wenig abgeschoben und herablassend behandelt gefühlt. Das Personal wirkte nicht besonders freundlich. Den bestellten Wein mussten wir urgieren, nachdem das Essen schon serviert war. Das Essen war sehr gut – vielleicht etwas mild gewürzt. Wir würden das Restaurant nicht wieder besuchen.

  44. Juliet findet das Restaurant Procacci verdient
    7. März 2017

    War mit einer Freundin zu der Wiener Restaurantwoche im Procacci.

    Das Essen war sehr köstlich, leider hat es eine Weile gedauert zwischen Vor und Hauptspeise.

    Kommen trotzdem gerne wieder da das Essen wirklich wirklich köstlich war.

  45. Elfriede findet das Restaurant Procacci verdient
    6. September 2016

    Sehr angenehmes Ambiente, der Mittagstisch ist empfehlenswert, vielleicht mit etwas mehr Würze.
    Das Personal sehr freundlich und aufmerksam.

  46. Wolfgang Schabata findet das Restaurant Procacci verdient
    5. September 2016

    Gutes Preis Leistung Verhältnis, angenehme Atmosphäre, sehr gutes Speisen- und Getränkeangebot. Auffallend freundliches Personal.

  47. Daniela findet das Restaurant Procacci verdient
    5. September 2016

    Sehr gutes Essen und guter Sevice

  48. Alain findet das Restaurant Procacci verdient
    5. September 2016

    Köstliche Gerichte, aufmerksames personal, angenehmer ambiente

  49. Michèle findet das Restaurant Procacci verdient
    4. September 2016

    Empfehlenswert! Gute Gerichte, angenehmer Ambiente, aufmerksame Bedienung.

  50. Edith Greiner findet das Restaurant Procacci verdient
    3. September 2016

    sehr schönes Ambiente, Essen ausgezeichnet, Service ebenfalls

  51. Sandra findet das Restaurant Procacci verdient
    30. August 2016

    Ausgezeichnet!

  52. T. W. findet das Restaurant Procacci verdient
    6. Mai 2016

    Wir waren dort zu Mittag: Das Ambiente und Service war in Ordnung… Das Essen ziemlich langweilig, kaum gewürzt, aber hübsch angerichtet… Definitiv nicht wiederholungsbedürftig…

  53. Reinhard Bischof findet das Restaurant Procacci verdient
    21. März 2016

    großartiges Preis Leistung Verhältnis, angenehme gemütliche Atmosphäre, ein Lokal das weiter zu empfehlen ist.

  54. Gabriele Stromer findet das Restaurant Procacci verdient
    21. März 2016

    Die Vorspeise überzeugte nicht 🙁

  55. Dieter Kutzner findet das Restaurant Procacci verdient
    20. März 2016

    Ein Auf und Ab der Essensqualität. Sehr nettes Sevice und angenehmes Ambiente, aber nicht übertrieben schön.

  56. Prof. Dr. Elisabeth Vitouch findet das Restaurant Procacci verdient
    19. März 2016

    Liebloser, nachlässiger Service; Essen wie „Hotelküche“ (hübsch angerichtet, aber eher geschmacklos); gut nur Brot, Öl und Wein; Preis-Leistungsverhältnis schlecht…

  57. Daniela Scheve findet das Restaurant Procacci verdient
    15. März 2016

    Für ein Mittagsmenü waren die Portionen ausreichend. Toll war, dass man als Vorspeise 3, zur Hauptspeise 2 und nachspeise ebenfalls 2 Gerichte auswählen konnte.
    Die Option als Vorspeise Rucola mit Parmesan und Balsamico wählen zu können, ist eher gewöhnlich und langweilig.
    Der Salat mit Artichocken und Pecorino war reichlich, allerdings war die Anzahl der Artichocken minimalst und kaum erwähnenswert! Schade!
    Dafür waren die Nudeln mit Kalbsragout hervorragend und von der Portion mit einer Hauptspeise gleichzusetzen . Geschmacklich wie in Italien!
    Die Hauptspeisen: Garnelen waren sehr gut und es waren wirklich reichlich davon am Teller! Als Beilage Blattspinat zu servieren etwas einfallslos!
    Saltimbocca war hervorragend und zart!
    Panna Cotta hat uns ebenfalls sehr gut geschmeckt und hat das Essen abgerundet!
    Gemütliches Ambiente und ausgezeichneter Service!
    Empfehlenswert!

  58. Walter HEIDL findet das Restaurant Procacci verdient
    15. März 2016

    Sehr nettes Ambiente
    Essen vorzüglich
    Bedienung sehr aufmerksam
    Besonders hervorheben möcht ich das man dort auch Zigarren rauchen darf!!!!
    Werde gerne mit einigen Freunden wiederkommen.
    Gelungener Lunch gerne wieder!!!

  59. Herget findet das Restaurant Procacci verdient
    29. Februar 2016

    Proccaci empfehlenswert. Gutes Preis-Leistungsverhältnis, gutes Ambiente, aufmerksame Bedienung.

Bewertung abgeben

Essen
Service
Ambiente
Bierqualität

Procacci auf

X