Leo Dopplers RisottoBox

Restaurant Tester .wien

Das Restaurant

Die RisottoBox ist das erste Lokal in Wien, das die köstliche, cremige Speise ins Rampenlicht stellt. Denn das Gericht „Risotto“ ist die Speise, die dem Wiener Gastronom Leo Doppler besonders am Herzen liegt.
Vor allem für Menschen, die wegen ihres hektischen Alltags keine ausgewogene und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen können, ist das Schnellrestaurant, ideal.

Die farbenfrohe und abwechslungsreiche Speisekarte

Die RisottoBox ist eine schnelle, frische Küche, wo das vielseitige Gericht „Risotto“ im Mittelpunkt steht. Jeden Tag kann man zwischen drei köstlichen Risotti Varianten auswählen, die jede zweite Woche geändert werden. So gibt es beispielsweise einmal das rote Risotto Pomodore, das gelbe Risotto Orient, das Risotto Marone (Maroni), das grüne Risotto Verde (Wirsing) oder das Risotto Nero. Die Basis aller Risotti ist immer vegetarisch. Man hat die Auswahl zwischen Fisch, Fleisch oder einem vegetarischen/veganen Risotto. Das optionale Topping rundet das Reisgericht ab. Auch die Toppings variieren je nach Marktangebot. Saisonal bedingt gibt es zum Beispiel Roastbeef und geschmorten Paprika als Topping oder gebeizte Lachsforelle mit Kürbiskernen.
Neben den schmackhaften Risotti werden jeden Tag auch andere Mittagsgerichte wie ein Roter Quinoasalat mit Melone, Paprika und Basilikum, Kokos-Fischsuppe mit Mandeln oder Tagespasta, angeboten.
Zusätzlich kann man in der RisottoBox auch frühstücken. Neben den Frühstücksklassikern wie Müsli und selbstgemachten Granola werden auch Porridge und Congée, ein asiatischer Reisbrei, angeboten. Diese werden mit Früchten oder cremigem Joghurt abgeschmeckt und serviert. So verhilft die RisottoBox seinen Gästen zu einem gesunden Start in den Tag.

RisottoBox: Der perfekte Lunch

Daniel Fischer, der Chefkoch des Lokals, hat die Leitung in der Küche übernommen. Vier Jahre lang erlernte und verfeinerte er im Leo Dopplers Restaurant Hansen in der Börse sein Handwerk. Nun ist er für die Gerichte in der RisottoBox zuständig. Dabei hat Fischer die Risotti Rezepte über viele Monate perfektioniert und mit einem kreativen Konzept neu vorgestellt. Der Reis wird sorgfältig halbvorgegart und mit verschiedenen Basisbrühen zu einem Risotto vollendet.
Als Mittagslunch wird das Risotto als Box mit knackigem Salat und einer süßen Überraschung serviert. Die schnelle Stärkung in der Mittagspause ruft aus jedem Gast wieder Power und Motivation für den restlichen Tag hervor.

Jeden Tag stehen drei frischgekochte Tagesteller zur Auswahl, die mit verschiedenen Beilagen kombiniert werden. Dabei ist das Risotto cremig weich und die Reiskörner noch bissfest. Dies gelingt dem Chefkoch durchaus, denn das cremigste Risotto der Stadt bekommt man wohl in der RisottoBox.
Fotocredit: Sonia Roh

Bewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben!

Seien Sie der Erste und

X