Böhmische Küche

Tschechische Aromen

Böhmen ist eine Region in Tschechien die unter dem Landespatron, dem heiligen Wenzel von Böhmen, bekannt wurde. Die Küche zeichnet sich mit einer ganz traditionellem Kochstil aus der vor allem mit dem der ungarischen- und österreichischen Küche verwandt ist. Typischerweise, werden tschechische Gerichte oft mit Fleisch serviert, ins besondere Schweinefleisch, Fisch und Lamm und als Beilage findet man häufig böhmische Knödel oder Kartoffelsalat. Das Nationalgericht vepřo-knedlo-zelo das aus einem Schweinsbraten mit Knödel und Kraut besteht ist ein schmackhaftes Beispiel dafür. Eine weitere böhmische Spezialität ist ein Lendenbraten auf Sahne (Svíčková na smetaně) und eine böhmische Rinderroulade (Španělští ptáčci). Natürlich findet man im Internet Rezepte für diese Gerichte, jedoch sind sie alle umfangreich und müssen stundenlang gekocht werden, daher wird es bevorzugt sie in typisch böhmischen Restaurants zu essen. Gewürze werden in dieser Küche besonders gerne verwendet, Knoblauch, Pfeffer und die Verwendung von Salz ist viel ausgeprägter als in den verwandten Küchen. Selbstverständlich kann man auch vegetarisch in der tschechischen Küche essen.

Delikatessen

Das Sprichwort „polívka je grunt, maso je spunt“, die ‚Suppe ist die Grundlage, Fleisch der Abschluss‘ trifft hier wahrhaftig zu. Suppen sind in der böhmischen Küche von großer Bedeutung, denn sie sind die Grundlage für jegliche ordentliche Mahlzeit. Es gibt daher eine große Anzahl an beliebten Suppen: Knoblauchsuppe (Česnečka), Gulaschsuppe (Gulášová polévka), Kartoffelsuppe (Bramborová), etc. Gemüse wird in der tschechischen Küche eher wenig eingesetzt, Sauerkraut ist die häufigste Gemüsebeilage und Salate werden meist schlicht mit Essigwasser angerichtet. Kartoffelsalate hingegen sind gang-und-gäbe und werden mit einer besonderen Leidenschaft für Details zubereitet: Mayonnaise, Wurst, gekochte Eier, Erbsen, Karotten, Gewürzgurken, Zwiebeln. Die typische Nachspeise ist eine Mehlspeise unter Verwendung von Mohn, Powidel, Obst oder der bekannte Gewürzkuchen (Pernik). Da es um die tschechische Kultur geht, darf natürlich ein angenehm kühles Bier wie Pilsner Urquell oder Budweiser Budvar nicht fehlen!

http://restauranttester.wien/kueche/balkan

http://restauranttester.wien/kueche/europaeisch

http://restauranttester.wien/kueche/skandinavisch

Alle Küchen zeigen

X