Schubert

Schreyvogelgasse 4 - 6 , 1010 Wien

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

3 Gänge Dinner Menü

Getrüffelte Maroni Suppe

****

Tafelspitz
mit Rösterdäpfel, Cremespinat, Apfelkren & Schnittlauchsauce

****

Schoko-Lebkuchen-Auflauf
mit Vanille Parfait

€ 24,50 p.P.

Inklusive Kaffee sowie Aperitif oder Digestif.

Kostprobe abgelaufen

Diese Kostprobe ist leider schon vorbei!

Möchten Sie die aktuellen Angebote sehen, folgen Sie diesem Link zu den aktuellen Kostproben.

Restaurant

Restaurant Tester .wien
falstaff

Beschreibung

Mediterrane Köstlichkeiten gepaart mit klassischen österreichischen Spezialitäten und ein Hauch südländischer Lebensfreude und Leichtigkeit – das alles in traditioneller Atmosphäre. Dies ist vom ersten Tag an die Idee hinter unserem Restaurant. Die Räumlichkeiten unserer Niederlassung sind so vielfältig und abwechslungsreich, wie es eine kulinarische Reise in den Süden verspricht.

Angefangen bei der mit Fresken gespickten “Barockstube”, über das moderne und wohlige Ambiente des “Kaminzimmers” oder unsere urige “Nußstube”, laden zu rustikaler Gelassenheit und temperamentvollem Beisammensein ein. Genießen Sie ausgesuchte Weine in unserer “Weinbar” oder dinieren Sie an lauen Sommerabenden in unserem Schanigarten unter freiem Himmel – vor der romantischen Kulisse des Drei-Mäderl-Hauses und anderen Sehenswürdigkeiten der Wiener Innenstadt.

Gästekritiken

  1. Herbert

    Ein perfektes, überaus schmackhaftes Mittags-Menü.
    Aufmerksames Service und sehr angenehmes Ambiente lassen diesen ersten Besuch im Schubert in sehr guter Erinnerung und dem Wunsch, bald wiederzukommen, zurück.

  2. Christian

    Service: war bemüht, aber hat etwas Fingerspitzengefühl vermissen lassen für ein Lokal im 1. Bezirk: so wurden die Teller beim Anrichten „quer über den Tisch gereicht“, beim Steak wurde ich nicht gefragt wie „durch“ ich das Fleisch möchte und war etwas charmelos.

    Der Platz in einem „kleinen Kuppelsaal“ mit rund 7-8 Tischen war schön.

    Speisen:

    Fenchel-Limetten-Salat
    gebratene Garnelen

    Dressing hatte eine schöne Säure mit einer guten Schärfe, 3 große Garnelen, geschmacklich gut.

    Avocado-Mango-Salat
    Brioche-Toast (Vegetarisch) Ebenfalls eine außerordentlich große Vorspeisenportion, Dressing und Qualität waren gut.

    Hätte können noch etwas appetitlicher angerichtet sein.

    Vorspeisen: 7,5/10

    *****

    Kalbsrückensteak
    mit getrüffeltem Erdäpfelpüree & Rosenkohl

    Steak war in Ordnung, wobei dem „Safterl“ etwas an Geschmack fehlte; war wirklich ein großes Stück Fleisch, Püree sehr gut. Auch wieder etwas lieblos angerichtet ( 6,5/10)

    Taleggio-Gnocchi
    Rucola & Kirschtomaten (Vegetarisch)

    Selbstgemachte Gnocchi, gute Käsefüllung, große Portion. ( 7/10)
    *****

    Dreierlei Schokomousse
    Ananas-Carpaccio

    Leider eine Enttäuschung; 3 Geschmacksrichtungen ( dunkle Schokolade, helle, weiße), das dunkle Mousse hat uns beiden überhaupt nicht geschmeckt; die anderen beiden waren „in Ordnung“; das Ananas-Carpaccio war einfach „dünn aufgeschnittene Ananas-Scheiben“. Ebenfalls eine (eindeutig zu große Portion), welche lieber in Qualität als Quantität hätte fokussiert werden sollen.
    4/10

    Haben insg. 110€ ausgegeben n für 2 Aperitif, 1x Wasser 1x kl. Bier, 2 Kaffee und eben das Menü (=2 x 3GängeMenü für 30€) + 2 kleine Grappa am Schluss ( dafür 13€ ist eindeutig überteuert und war auch nicht wirklich gut ) und fürs Gedeck wurde jeweils 2,50 € verlangt….

    Bekommt aufgrund der großen Portionen, Essen das geschmacklich in Ordnung war (jedoch bei weitem kein Highlight), den höheren Preisen und dem durchschnittlichen Service:

    6,5 / 10 Punkten.

  3. L. Z.

    Das Lokal an sich trifft schon genau meinen Geschmack. Es ist klar und stilsicher eingerichtet ohne kühl zu wirken. Die Bedienung war außerordentlich freundlich. Das Essen war ausgezeichnet und die Weinempfehlungen passten hervorragend.
    Minuspunkt dafür, dass am Anfang die Musik zu laut war, dann hörte sie ganz auf und wir mussten extra fragen, damit sie wieder eingeschaltet wurde. Denn die Musik an sich passte perfekt zum Ambiente.

  4. Maria

    Wir waren zu viert im Zuge der Restaurantwoche im Restaurant Schubert und haben den Besuch sehr genossen. Das Essen war ausgezeichnet. Die Bedienung war sehr nett. Alles in allem ein sehr angenehmer Abend.

X