Wiens härteste Kritiker sind immer noch die Gäste selbst und auf Restauranttester.wien bekommen diese eine Möglichkeit ihre Meinung zu äußern – im Positiven wie im Negativen. In dieser Rubrik soll den Lesern ein Überblick geschaffen werden, welches Restaurant gerade gut bewertet wird und welches Raum für Verbesserung bietet.

LOB

Le Ciel by Toni Mörwald – Jochen: Absolute Spitze, rundum guter Service, Menu eine Rakete an Aromen von Kräutern und Gewürzen serviert im “siebten Himmel” des Grand Hotel. Ein Muss für den Connaisseur.

Restaurant Amador – Peter: Wir hatten eine Culinarische Kostprobe mit Extragang Amadors ‚Miral Taube‘ inklusive Weinbegleitung. Die Speisen waren extraordinär, eine richtige Geschmacksexplosion, die sehr gut abgestimmten Weine unterstützen dies noch. Es war ein wirklich gelungenes Abendessen in sehr angenehmen Ambiente mit unaufdringlichem, professionellem Service. Das war unser erster aber definitiv nicht unser letzter Besuch im Amador!

Huth da Moritz – Gabriele: Wunderbares Dinner mit einer erstklassigen Auswahl an Vorspeisen (u.a. der Mozzarella – ein Gedicht). Hauptgang mit Steak, gegrilltem Gemüse und Pommes und eine Nachspeise bestehend aus Tiramisu und Panna Cotta genießen dürfen. Das Personal war aufmerksam und sehr bemüht, das nette Ambiente im Gastgarten hat alles abgerundet.

TADEL

Rosnovsky und Co – Pock: Alles gut wie immer, die Portion Alici war ein bisschen klein und Brot gab es erst auf Nachfrage; dass es nach 10 Uhr [abends] auch kein Dessert mehr gibt, erfuhren wir um zwei nach zehn.

Klee am Hanslteich – Marie: Ambiente schön, jedoch Service und Essen mittelmäßig. Die Rechnung wird nach 1 Stunde unaufgefordert auf den Tisch gelegt 🙁 – unangenehm.

X