Kutschkermarkt

Geheimtipp für gesundes Essen und Bio-Liebhaber

Der Kutschkermarkt wurde 1885 das erste mal erwähnt und ist heute neben dem Brunnenmarkt einer der letzten Straßenmärkte Wiens. Er ist ein wahres Feinkost und Bio- Paradies und somit der richtige Anlaufpunkt für jeden Food-Liebhaber. Nicht so überfüllt wie beispielsweise der Naschmarkt, zeigt er zu jeder Tageszeit ein anderes Gesicht. Besonders zur Mittagszeit ist die Region um den Kutschkermarkt in 1180 ein Geheimtipp um ein schnelles und gesundes Mittagsmenü zu genießen. Auch für den Abend ist dieses Viertel ein wunderbarer Ort um runterzukommen und sich für den nächsten Tag zu wappnen.

Familiäre und freundliche Atmosphäre

Gemütlich und lebendig sind die richtigen Worte, um den Kutschkermarkt der die Währinger Straße mit der Schulgasse verbindet zu beschreiben. Er ist das lebendige Herz Wiens und es herrscht eine fast familiäre Atmosphäre. Freundliche Menschen, frisches Obst und Gemüse, bunte duftende Blumen und ganz besonders köstliche Delikatessen springen einem dort ins Auge und betören einen mit ihrem Duft. Es ist sogar der einzige Markt Wiens mit Kinderspielplatz. Bei einem Wochenendausflug zum Markt in Wien Währing können die Kinder sich also zuerst richtig auspowern, bevor man ein tolles Familien Dinner im Restaurant genießt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem italienischen Restaurant? Spaghetti Bolognese für die Kleinen und Pizza für Mama und Papa! Zweimal jährlich findet dort der beliebte Genuss-Pfad statt, bei dem allerlei kleine erlesene Häppchen zum Verkosten angeboten werden. Genau die richtige Gelegenheit um sich Appetit zu holen und es sich dann anschließend noch beim Gourmet Dinner schmecken zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Essen gehen in Währing

Italienische Küche in Wien

Gourmetrestaurants in Wien

Alle Grätzel zeigen

X