Kärntner Straße

Die luxuriöse Schwester der Mariahilferstraße

Die Kärntner Straße ist einer der bekanntesten Straßen Wiens und das teurere und klassischere Pendant zur Mariahilferstraße. Ihre Faszination entsteht durch die perfekte Mischung aus Geschäften, Lokalen, Cafés und Restaurants und der Komposition aus Wiener Flair und kosmopolitischem Ambiente. Man kann beobachten wie Tradition und Moderne sich vereinigen, wenn man das Angebot beachtet, dass von traditionellen und renommierten Wiener Kaffeehäusern zu Szenelokalen mit modernen Küchenkonzepten reicht. Auch die Palette von Küchenstilen bunt gemischt und reicht von Italienisch bis Amerikanisch, von Japanisch bis Wienerisch.

Bei Tag und bei Nacht einen (Restaurant-)besuch wert

Die von der Oper zum Stephansplatz führende Kärtner Straße in 1010 Wien ist die Champs Elysées von Wien. Sie verbindet somit zwei der bekanntesten Sehensnwürdigkeiten Wiens. Die Oper ist bereits von außen ein richtiger Blickfang und am Abend legt sie noch mach einen drauf. Wunderschön beleuchtet versprüht sie eine romantische Athmosphäre. Allgemein ist die Kärntner Straße der richtige Ort für ein Candle Light Dinner zu zweit, sei es einfach mal so oder zu einem besodnerem Anlass. Tagsüber tummeln sich auf der Kärtner Touristen betuchte Wiener und jeder dem es Spaß macht einen Hauch Exclusivität zu schnuppern, aber auch abends nach Ladenschluss ist hier angesichts der breiten Gastronomieszene noch viel los- dort wird esgarantiert nie langweilig!

Das könnte Sie auch interessieren:

Amerikanische Restaurants in Wien

Wienerische Küche

Die coolsten Szenelokale in Wien

Alle Grätzel zeigen

X