Herrengasse

Die Herrengasse erfreut Auge und Gaumen

Bei einem Spaziergang durch die Herrengasse reiht sich eine imposante Villa an die nächste. Für das Auge ist also gesorgt und für den Magen aufjedenfall auch, denn fündig wird man hier auch bei der Suche nach einem exquisiten Restaurant. Wer Lust auf authentische italienische Pasta der Extraklasse oder französische Delikatessen hat sollte zum Essen das nächste mal die Herrengasse besuchen. Aber auch der der gerne klassisch Wienerisch ist, wird hier nicht enttäuscht. Mit der U3 ist die Herrengasse schnell erreicht, es gibt daher keine Ausrede daheim auf der Couch zu bleiben. Ausgehend vom Michaelerplatz erstreckt sich die Herrengasse in 1010 bis zur Schottengasse und bis zur Grenze mit dem 9. Bezirk. Daher bietet sich auch nach dem Essen ein kleiner Spaziergang durch das schöne Alsergrund an.

Spaziergang durch Alsergrund

Flaniert man vom herrschaftlichen 1. Berzirk in Richtung 1090 ändert sich das Straßenbild und man befindet sich abseits von Straßenlärm inmitten von charmanten Gassen mit liebenswerten Geschäften und Lokale. Das Servitenviertel in Alsergrund bietet einen besonderen Mix aus bürgerlichen, französischen und studentischen Einflüssen. Dementsprechend findet man dort auch einen inspirierenden kulinarischen Mix verschiedenster Küchenstile aus aller Welt. Das Serviertenviertel ist praktisch das „Klein-Paris“ Wiens in dem eine ganz besondere Atmosphäre zu spüren ist. Die Architektur des Grätzels erzählt Besuchern Geschichten aus vergangenen Tagen während es kulinarisch ganz andere Bände spricht- die Lokale sind modern und alles andere als altbacken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Essen in Alsergrund

Wiener Schmankerl genießen

Französische Restaurants in Wien

Alle Grätzel zeigen

X