Botschaftsviertel

Klein aber oho

Das Botschaftsviertel im 3. Bezirk Landstraße ist ein kleines Grätzel mit der höchsten Dichte an ausländischen Niederlassungen in Wien. An Botschaften reihen sich ebenso zahlreiche Villen, schöne alte Fassaden und verschiedene Palais. Das noble Viertel verkörpert Exclusivität und ist vor allem wegen seiner zentralen Lage ein ganz besonders beliebter Wohnort. Wessen Geldbeutel nicht ganz für eine Wohnung im Botschaftsviertel in 1030 reicht, der möchte sich stattdessen vielleicht einen Hauch Luxus in den ansässigen Gourmetrestaurants auf der Zunge zergehen lassen. Ansonsten ist das kulinarische Angebot vor allem international breit gefächert um den unterschiedlichen Nationalitäten und dem modern-internationalem Vibe gerecht zu werden. Wie an fast allen Orten in Wien findet man hier aber auch die ein oder andere Perle der österreichischen Küche.

Hier speisen nicht nur Diplomaten

Das Botschaftsviertel ist auf der einen Seite von Parkring und auf der anderen Seite von Schwarzenbergplatz und Rennweg begrenzt. Außerdem wird es von beiden Seiten vom Belvedere eingerahmt und bildet vom Schwarzenbergplatz ausgehend im Umriss ein Dreieck.Größter Pluspunkt ist damit die zentrale Lage, Nähe zur inneren Stadt und die gleichzeitig grüne Umgebung, die zum erholen einlädt. Sonst besticht das Grätzel noch mit ruhigen Gassen und ganz besonders abwechslungsreicher und beeindruckender Architektur. Das wohl prominenteste Gebäude ist das der Französischen Botschaft. Zum Speisen zieht das Botschaftsviertel neben Diplomaten auch viele andere Gourmets an. Wer noch nie dort essen war, sollte dies unbedingt nachholen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Österreichische Küche in Wien

Luxusrestaurants in Wien

Die besten Restaurants im 3. Bezirk

Alle Grätzel zeigen

X