Bezirke

Mei Bezirk is ned deppat

Die Bezirke Wiens dienen nicht nur zur administrativen Einteilung, sondern haben auch noch  mehr drauf, vor allem von der gastronomischen Seite, hat jeder Bezirk so seine Viertel, wo man schick, lässig, gemütlich oder „urig“ essen gehen kann. Doch die typische Wiener Küche mit Wiener Schnitzel und a Halbe, so ganz nach dem Motto „Mei Bier is ned deppart“, findet man in ganz Wien, in jedem Bezirk. Insgesamt hat Wien 23. Bezirke. Jedes davon ist vielfältig in seiner Art und zeichnet sich durch bestimmte Charakteristika aus. Der siebte und der achte sind die Lieblinge und als Wohngegend sehr beliebt, doch wer es sich nicht leisten kann und auf Großstadtflair nicht verzichten möchte, der zieht in den dritten, der auch vom kulinarischen Aspekt gut mithalten kann, vom Joseph bis zum Rochus Café, der dritte hält einige gastronomische Überraschungen bereit.

Vielfalt der Bezirke

Italienische und internationale Köstlichkeiten findet man in Wien vor allem im siebten Bezirk, der gerne auch als Mode-Epizentrum der Modefetischisten bezeichnet wird. Doch nicht nur tolle Shops finden sich in diesem Bezirk, er floriert auch in der Gastronomieszene und bietet tolle Restaurants mit urbanen Flair, wie das Ulrich. Im Grätzel Spittelberg lassen sich auch noch zahlreiche andere Schmuckstücke der Wiener Gastroszene  finden, wie das Kussmaul. Der wohl populärste Bezirk, wenn es um Haubenküche und gehobene Gastronomie geht, ist der erste, der durch seine üppige Auswahl an Restaurants alle Küchenstile abdeckt. Ganz gleich, ob gemütlich und locker oder schick und elegant, im ersten Bezirk findet man Restaurants für jeden Geschmack. Klicken Sie sich mit Hilfe des restauranttesters durch die verschiedenen Bezirke und entdecken Sie die bunte, kulinarische Seite Wiens.

http://restauranttester.wien/kussmaul/

http://restauranttester.wien/suche/?q=1030

http://restauranttester.wien/suche/?q=spittelberg

X