Pasta gehoben

Die italienische Bezeichnung „Pasta“ steht für Teigwaren und besteht aus Hartweizengrieß, Kochsalz und Wasser. Diese wird in allen Formen und Größen hergestellt. Pasta wurde schon in der Zeit vor Christus produziert und sogar im alten Rom genossen. Da die Voraussetzung – reine und keimfreie Luft des Mittelmeeres – zum Trocknen der Pasta in Italien perfekt war, stieg die Produktion in Neapel zeitweise ganz gewaltig. Die traditionelle Pastaherstellung wurde jedoch mit den Jahren eingeschränkt und die industrielle Anfertigung stieg. Daher denkt man bis heute noch immerzu an Italien, wenn man das Wort Pasta hört.
Heutzutage gibt es allerlei Variationen jener Teigwaren, die über die Macht verfügen, unseren Gaumen zu beglücken. Zutaten aus verschiedenen Ländern bereichern die Gerichte, tragen zu innovativen Kreationen bei und lassen uns zudem glauben in einem italienischen Märchen gelandet zu sein.
Genießen Sie die bunte Welt der Pastagerichte folgender Restaurants in Wien:

Alle Anlässe zeigen

X