Ostertradition Lamm

Lammfleisch ist sehr zart und mild, im Geschmack aber trotzdem würzig. Man kann es auf unterschiedliche Art und Weise zubereiten. Ob gebraten, gegrillt, geschmort oder gekocht, mit seinem herausragenden Eigenaroma wird Lamm immer zum Festessen. Übrigens: Die Bezeichnung steht für Tiere, die jünger als ein Jahr sind.

Rechtzeitig zum Ende der Fastenzeit wollen wir die Top kulinarischen Einkehr-Orte für ein traditionelles Ostermahl vorstellen. Dabei steht natürlich das Lamm im Vordergrund. Dieses ist das Symbol für die Auferstehung Christi, auch wenn es heute nur mehr selten damit, stattdessen vor allem mit kulinarischem Hochgenuss verbunden wird. Denn die Tradition des Osterlamms hat sich nicht nur in der Kultur der Gläubigen verankert – wenn es so gut schmeckt, auch kein Wunder…
Unsere Culinarischen Kostproben lassen lamm-technisch keine Wünsche offen. Ob Lammbraten oder Lammkeule – wir verraten, wo man in Wien das beste Lamm, in allen Variationen, bekommt:

Alle Anlässe zeigen

X